Tapeten und Drucke nach Ihren Vorgaben. Keine Versandkosten.
Versandbereit innerhalb von 1–2 Tagen.

DIY
Der beste Weg, Tapeten zu entfernen

Der beste Weg, Tapeten zu entfernen

Tapetenentfernung kann langwierig und zeitaufwändig sein. Wir haben hier einige Tipps, wie Sie Ihre Tapete auf eine einfache Weise entfernen und ohne die Oberfläche der Wand zu beschädigen.Der beste Weg, um Tapeten zu entfernenViele Hausbesitzer ziehen es vor, Tapete statt Farbe zu verwenden, aus dem Grund, dass Tapeten Designs haben, die niemals mit Farbe übereinstimmen können. Darüber hinaus können Tapeten die Unvollkommenheiten der Wand abdecken und Texturen und Muster hinzufügen, die nicht in Farbe gesehen werden können. Der übliche Zeitrahmen für Tapete ist etwa 15 Jahre, und das mit wenig Wartung. Wenn diese Zeit kommt, gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie man die Tapete entfernt und durch neue ersetzt oder die Wand einfach streicht.Verschiedene Methoden beim Entfernen von alten TapetenEs gibt verschiedene Möglichkeiten, die alte Tapete zu entfernen. Aber um Ihnen die Wahrheit zu sagen, erwarten Sie nicht, dass es einfach sein wird, wie das ABC zu singen oder 123 zu zählen . Viele Hausbesitzer, die dies getan haben, empfehlen es, sich mindestens fünf Tage zu reservieren, damit das Projekt nicht planlos aussieht.Hier sind einige Schritte, wie die Tapete zu entfernen ist:1. Halten Sie den Boden sauber und trocken - das Entfernen der Tapete wird ein wenig chaotisch und klebrig, also schützen Sie den Boden, indem Sie ihn mit Plastikfolie abdecken. Vielleicht möchten Sie auch die Möbel und andere Holzelemente schützen, indem Sie sie auch abdecken. Wenn es möglich ist, entfernen Sie die Möbel oder stellen sie irgendwohin, wo sie nicht beschädigt werden. Vergessen Sie nicht, die Plastikfolie abzukleben, um sie an Ort und Stelle zu halten.2. Reißen Sie die Tapetenwand herunter - ohne Wasser zu benutzen, entfernen Sie die erste Tapete und lassen Sie die Rückseite an der Wand. Auf diese Weise wird es einfacher sein, die Tapete einzuweichen, die was die Arbeit erleichert. Mit der Verwendung eines Kittmessers beginnen Sie, den Papierrand nazuheben und das Papier langsam abzureißen.3. Weichen Sie den Kleister auf - verwenden Sie heißes Wasser, das Sie aushalten können. Weichen Sie die Trägerschicht und die oberste Schicht der Tapete zusammen mit dem Kleister ein. Tun Sie dies in kleinen Abschnitten, um die Wand nicht zu durchnässen, da sie beschädigt werden könnte, wenn sie dem Wasser für eine lange Zeit ausgesetzt wird. Verwenden Sie einen Schwamm beim Auftragen des Wassers und sobald die Unterlage erweicht, werden Sie es mit den Fingern fühlen.4.  Entfernen Sie den Hintergrund - kratzen Sie mit einer Metallspachtel oder einem Kittmesser, den Hintergrund der Tapete ab. Die Verwendung einer flexiblen Metallspachtel wird empfohlen, damit sie die Wand nicht beschädigt.5.  Entfernen Sie hartnäckigen Kleister - mit der Verwendung von Gel- Abbeizmittel, besprühen Sie den hartnäckigen Kleister und den restlichen Hintergrund der Tapete. Lassen Sie es für ca. 15 bis 20 Minuten einwirken, bevor Sie sie abschaben, bis der gesamte Kleister vollständig entfernt ist. Spülen Sie mit Wasser ab, bis die Wandoberfläche glatt ist.Erinnerung: Vergewissern Sie sich, dass der Kleister vollständig entfernt worden ist, denn wenn nicht, werden sich Risse bilden, wenn Sie ihne mit Farbe bedecken. 6. Wände abschmirgeln - Glätten Sie mit dem Handschleifer die Oberfläche der Wand und entfernen Sie die restlichen Tapeten- und Kleisterreste. Danach tragen Sie die Grundierung auf.7. Vorbereitung der Wand - nach dem Entfernen und Schleifen der Wandoberfläche, bereiten Sie die Wand für die Farbe oder das Kleben von neuen Tapeten. Wenn Sie planen, wieder Tapeten zu kleben, tragen Sie zuerst Grundierung auf, so dass das nächste Mal, wenn Sie die Tapete entfernen, es einfacher sein wird.8. Wenn der Tapetenkleister und die Rückseite der Tapete schwer zu entfernen sind, gibt es andere Lösungen sie zu entfernen:             - Chemische Tapetenentferner             - Ritzwerkzeug             - Elektrische Dampfer

Wie man einen Greenscreen für YouTube-Bastelfilme macht

Wie man einen Greenscreen für YouTube-Bastelfilme macht

Überlagerung etwas oder jemand in Video oder Foto ist möglich durch die Verwendung eines Greenscreens. Wir werden Ihnen beibringen, wie Sie Ihren eigenen Greenscreen selbst und auf die günstigste Weise machen.  Was ist ein GreenscreenDer Prozess des Chroma-Key-Komponierens ist eine visuelle Effekt-Technik für die Schichtung von zwei Bildern oder Video-Streams auf der Grundlage von Farbtönen, die als Chromabereich bezeichnet wird. Dieser Prozess wurde weit verbreitet in verschiedenen Branchen verwendet, um den Hintergrund aus dem Motiv zu entfernen. Es wurde in Nachrichten, Film und in der Videospiel-Industrie verwendet. Die Farben des Schirms sind meist grün und blau, da diese beiden Farben sich in Farbton am meisten von der menschlichen Hautfarbe unterscheiden. Greenscreen selber bauenWenn Sie ein Video aufnehmen möchten, das Sie zu YouTube hochladen können und immer noch ein Amateur-Filmemacher sind, ist das Budget oft das Problem, dem Sie begegnen werden. Zum Glück ist es immer noch möglich, einen guten Film in Ihrem eigenen Zimmer zu drehen und immer noch mit dem Budget, das Sie haben.Blockbuster-Filme wie Avatar, 300 und 2012, wurden alle vor Greenscreens gefilmt. Diese Technik kann leicht von Ihnen selbst nachgemacht werden. Alles was Sie für Sie ein Greenscreen brauchen sind die richtigen Materialien und Geduld beim Machen eines guten Films. Hier die Schritte, wie Sie Ihren eigenen Greenscreen machen können:1. Holen Sie grünes, nicht reflektierendes Gewebe aus dem Laden;2. Schneiden Sie den Stoff auf die gewünschte Größe zu oder gerade so, um Ihre Bedürfnisse zu erfüllen;3. Verwenden Sie PVC-Rohre als Rahmen und stellen sicher, dass die Abmessungen größer sind als die des Stoffes, den Sie vorbereitet haben.4. Machen Löcher in der Nähe des Stoffesrands in einem Abstand von einem Fuß;5. Bohren Sie Löcher im PVC-Rahmen im gleichen Abstand wie die Löcher im Gewebe;6. Verwenden Sie Gummizüge oder -bänder, um den Stoff an den Rahmen zu haken und sicherzustellen, dass es straff ist;7. Fotografieren Sie in einem gut beleuchteten Raum;8. Zu YouTube hochladen.Denken Sie daran, dass dies nur eine der Methoden ist, einen selbstgemachten Greenscreen zu machen. Wenn Sie andere Webseiten besuchen möchten, können dort auch andere Schritte und Materialien vorgestellt werden. Diese Methode für das Bauen eines Greenscreens ist budgetfreundlich und einfach.Wie funktioniert ein GreenscreenDer Prozess wird als Chroma-Keying oder Green Screening bezeichnet, da es das Filmen des Motivs vor einer grünen Leinwand beinhaltet. Sobald das Filmmaterial gefilmt wurde, wird die grüne Leinwand in der Postproduktion digital entfernt und durch ein anderes Material ersetzt. Mit dem Einsatz dieser Technik können Sie als Filmemacher das Motiv in jede gewünschte Einstellung bringen.Hinzufügen von anderen Effekten wie Zeichentrickfiguren oder das Ändern des Erscheinungsbildes des Schauspielers ist auch mit dieser Technik möglich.Zusätzliche Tipps für erfolgreiches Filmemachen1. Benutzen Sie die richtige Beleuchtung, um die Schatten zu reduzieren, die gegen den Greenscreen geworfen werden;2. Fügen Sie digital Helligkeit oder Schatten hinzu, damit das Motiv in der neuen Umgebung mehr Platz findet.3. Installieren Sie Qualitäts-Chroma Key Software, die auf dem Markt oder online kostenlos erhältlich ist;4. Verwenden Sie eine Qualitätskamera, die in HD-Qualität aufnimmt, oder es genügt jede andere Kamera, die in MP4 oder MOV-Formaten filmt;5. Lernen Sie die Grundlagen zuerst, damit Sie keine Energie oder Geld verschwenden, wenn Sie das Projekt in Angriff nehmen.6. Viel Spass bei der Umsetzung des Projekts. Wer wäre sonst nach einem erfolgreichen Ergebnis erfüllt.

Schnelle Lieferung

Ihre Bestellung ist innerhalb von 1–2 Tagen versandbereit und immer versandkostenfrei.

Zufriedenheit garantiert

Wir wollen nur zufriedene Kunden. Deshalb gewähren wir ein 30-tägiges Widerrufsrecht, und Sie bekommen Ihr Geld zurück, wenn Sie nicht zufrieden sind.