Tapeten und Drucke nach Ihren Vorgaben. Keine Versandkosten.
Versandbereit innerhalb von 1–2 Tagen.

    Interview mit Saga-Mariah Sandberg

    Saga-Mariah Sandberg ist die Künstlerin hinter dem Design der Tapetenkollektion DAWN CHORUS. Diese Kollektion wurde von der skandinavischen Natur inspiriert und besteht aus acht von Hand gezeichneten Tapetenmustern mit schönen Frühlingsblumen, prachtvollen Rosen und schwedischen Waldbeeren. Hier erzählt Saga-Mariah von ihrer Liebe zur Natur und der Inspiration für ihre Tapetenmotive.
    Dawn Chorus Collection

    Kannst du ein wenig mehr zur Inspiration, die hinter der Kollektion DAWN CHORUS steckt, erzählen?
    Meine Inspiration für diese Kollektion waren die Frühlings- und Sommerboten, nach denen wir uns so sehr sehnen: die ersten Leberblümchen oder Weidekätzchen, die erste aufgeblühte Vogesen-Rose oder reife Brombeeren, die wir voller Erwartung auf einer Waldlichtung oder im Garten suchen. Die Vögel, die in den Nistkästen ihre Nester bauen und Sauerklee, der nur darauf wartet, gekaut zu werden.

    „Dawn Chorus“ bezieht sich auf den Vogelgesang der frühen Morgenstunden, einen unserer liebsten Frühlingsboten! Nach einem langen und kalten Winter zu Vogelgesang aufzuwachen, ist ein wahrer Ohrenschmaus und in Schweden feiern wir noch immer die alte Tradition „Gökotta“ (etwa: Kuckucksmorgengrauen), bei der man im Frühling bereits im Morgengrauen aufsteht, um dem ersten Gesang des Kuckucks lauschen zu können.

    Wie sieht dein kreativer Arbeitsprozess aus?
    Ich suche mir einen spezifischen Naturschauplatz aus. Dann plane ich die Elemente, von denen ich meine, dass sie diesen Platz repräsentieren und setze sie zu einem Muster zusammen!

    Woher bekommst du deine Inspiration? Gibt es etwas Besonderes in der Natur, von dem du dich inspirieren lässt?
    Jede Ecke der Natur fasziniert mich. Im Spätsommer sind selbst Dachsexkremente spannend anzuschauen, um herauszufinden, welche Beeren der Dachs zum Abendessen gefuttert hat. Stehenzubleiben und zu sehen, was die Ameisen zu ihrem Haufen tragen, ist ebenso toll wie im frühen Morgennebel einen Regenbogen über der Pferdekoppel zu sehen. Aber gerade für diese Kollektion suchte ich mit Herzenslust nach den ersten Frühlings- und Sommerboten. Ich hörte mir schwedische Volkslieder wie Frische Frühlingswinde, Sehnsucht nach dem Land, Auf unserer Koppel und Gustav Frödings Streifzug durch in der Heimat an und holte mir hierdurch Inspiration. Man könnte das Ergebnis ein Treffen von Heimatromantik und Feldbiologie nennen.

    Welche Farben magst du zurzeit?
    Helles, kaltes Violett wie Sumpfveilchen, frisches Grün wie Tüpfelfarn und Himmelblau wie die Eier des Rotkehlchens.

    Was gefällt dir an deiner Arbeit als Illustratorin am besten?
    Abgesehen davon, dass ich jeden Tag malen kann – was meine Lieblingsbeschäftigung ist –: dass ich meinen Arbeitstag so gestalten kann, wie ich möchte und ich meinen Einfällen und Bedürfnissen nachgeben kann. Dass man an einem Tag im Jogginganzug zum Atelier gehen kann und in einem schönen Kleid am nächsten!
    Manchmal bedarf es Konzentration, dann möchte ich in Stille arbeiten, an anderen Tagen brauche ich Energie und kann gut zu Musik malen.

    Jedes Tapetenmuster entspricht einem speziellen Naturschauplatz, erzähle uns doch etwas über einige der Tapetenmotive!

    Waldlichtung – (The Forest Meadow)

    In der Nadelwaldlichtung dieser Tapete wachsen Veilchen, Leberblümchen, Maiglöckchen, Moosglöckchen und man kann dort Drosseleier und Schmetterlinge sehen. Lichtungen haben eine andere Vegetation als der umliegende Wald, was sie zu einem anderen Biotop macht. Ein Biotop ist der biologische Begriff für einen Ort, dessen spezielle Eigenschaften dafür sorgen, dass sich gewisse Organismen dort wohler fühlen als andere, und je nach Biotop leben also verschiedene Tiere und Pflanzen in diesem Gebiet. Das macht kleine Waldlichtungen zu ganz besonderen Orten, die wir als magisch empfinden!

    Forest Meadow

    Tapetenmuster – Kerstin

    Dieses Wildrosenmuster ist aus Illustrationen zusammengesetzt, die ich von den Vogesen-Rosen rund um Astrid Lindgrens Elternhaus in Småland und den puderrosanen Kletterrosen, die sich an unserer Hauswand entlangrankten, als ich ein Kind war, abgemalt habe. Im Spätsommer habe ich früher immer deren Blütenblätter gepflückt und in eine Dose gelegt, damit ich an ihnen schnuppern konnte. Ich stellte mir vor, dass die Blütenblätter Seidenlaken und Seidendecken für die Käfer waren, die immer in den Rosen saßen.

    Das Muster ist nach meiner Großmutter väterlicherseits, Kerstin, benannt – sie liebt Rosen über alles. Bei ihr zu Hause ist alles wunderschön gemustert – Stühle, Gardinen, Decken, Servietten, Kleider, Kissen und Geschirr sind mit Rosen verziert. Meine Oma ist Künstlerin und malt mit Vorliebe Rosen, weshalb ich ihr diese Tapete widmen möchte.

    Kerstin (bright)


    Der Moosgarten – (The Fern Garden)

    Ist inspiriert von den alten Lehrtafeln aus den Biologiesälen und soll die nordeuropäische Natur und das aufregende Leben, das hier wächst, einfangen. Feuchte Laubwälder und schattige Gärten sind Naturschauplätze, an denen man sehen kann, wie Farnpflanzen und Moose die Umgebung übernehmen und die Tiere und Insekten, die sich an einem solchen Platz wohlfühlen, willkommen heißen.

    The Fern Garden

    Hier können Sie alle Motive aus Saga-Mariah Sandbergs Tapetenkollektion DAWN CHORUS ansehen.

    Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren


    Schnelle Lieferung

    Ihre Bestellung ist innerhalb von 1–2 Tagen versandbereit und immer versandkostenfrei.

    Zufriedenheit garantiert

    Wir wollen nur zufriedene Kunden. Deshalb gewähren wir ein 30-tägiges Widerrufsrecht, und Sie bekommen Ihr Geld zurück, wenn Sie nicht zufrieden sind.